Duschkabine

Kostenloser Versand

gilt für Festland Deutschland

Sicher online einkaufen

Kaufen ohne Risiko

Tägliche Angebote

Qualitätsprodukte zu Diskountpreisen

Kundenservice

Bei Fragen kontaktieren Sie uns

 

Duschkabinen und Duschabtrennungen


 Auf der Suche nach der perfekten Duschkabine? Neben Ihren ganz persönlichen Wünschen stellt auch die Raumsituation gewisse Ansprüche an Größe, Form und Türsystem der Duschabtrennung. 

Wählen Sie aus einer großen Formvielfalt die passende Grundform für Ihre Badsituation.
In unserem umfangreichen Sortiment haben wir alle Varianten mit verschiedenen Tür-Optionen im Angebot - auch barrierefrei! Klicken Sie hier, um direkt zu unseren Duschabtrennungen aus Glas zu gelangen.
Sie haben eine bestimmte Breite im Blick? Hier finden Sie Duschkabinen z.B. in 80x80cm, 90x90cm oder 100x100cm.

 


Duschkabine kaufen – der große Ratgeber von EMKE

 

Wie finde ich die passende Duschkabine?

Beim Auswählen der neuen Duschkabine sollten Sie auf folgende Punkte achten:

      √ Einbausituation
      √ Höhe und Breite
      √ Türart
      √ Glasart

Mit dem Konfigurator hier auf emke-online.de finden Sie ganz einfach die passende Duschkabine.

1.Form der Duschkabine

Bei der Form der Duschkabine haben Sie folgende Möglichkeiten: Rechteckig als Tür mit Seitenwand oder mit Eckeinstieg oder Viertelkreis-Dusche. Dazu kommen noch einzelne Duschwände für die Nische sowie Lösungen für Walk-Ins oder die Badewanne.

Tür mit Seitenwand bedeutet, dass die Duschkabine in der Raumecke steht. Sie besitzt eine Duschtür und eine feststehende Wand. Diese kann auch verkürzt sein, wenn sich die Dusche direkt neben der Badewanne befindet. Verkürzte Seitenwände können Sie hier im Shop kaufen.

Wer einen größeren Duscheinstieg mag, der wählt eine Duschkabine mit Eckeinstieg. Sie besitzt zwei Türen. Das können Schiebetüren, Drehtüren oder auch Falttüren sein.

2. Höhe und Breite

Nun gilt es die passende Größe – also Breite und Höhe der Duschkabine – zu ermitteln. Dabei müssen Sie sich an den örtlichen Gegebenheiten orientieren. Im kleinen Gästebad passt vielleicht nur eine 70 cm breite Duschkabine hinein, während es im großen Bad schon üppiger ausfallen darf.

Standard-Maß eine Duschkabine ist 90 x 90 cm – manchmal empfiehlt es sich jedoch, auf ein ungleichmäßiges Maß zurückzugreifen, um den Platz im Bad optimal auszunutzen.

Es gibt zum Beispiel Duschwannen mit einer Größe von 100 x 80 cm, 120 x 80 cm oder 140 x 100 cm. Ihre Duschkabine können Sie bei uns so zusammenstellen, dass sie zur Duschtasse passt.

3. Türart

Gängige Türarten bei Duschkabinen sind Dreh- & Schwingtüren, Falttüren, Pendeltüren oder Schiebetüren. Ganz ohne Tür kommen Walk-Ins aus.

In kleinen Bädern eignen sich insbesondere Schiebetüren. Sie besitzen einen feststehenden Teil, hinten den die Tür geschoben wird. Dadurch verkleinert sich bei ihnen die Durchgangsbreite. Das Problem wird häufig durch zwei Schiebetüren gelöst – zum Beispiel bei Duschkabinen mit Eckeinstieg.

Pendeltüren lassen sich auf beide Seiten öffnen, hier sollte vor und in der Dusche genügend Platz vorhanden sein. Generell sind das aber sehr praktische Duschtüren, die gerne genommen werden. Dreh- und Schwingtüren lassen sich hingegen nur in eine Richtung drehen, häufig nach außen. Sie sind von Vorteil, wenn der Duschraum so klein ist, dass sich die Tür nicht öffnen lässt, wenn jemand in der Dusche ist.

Falttüren sind äußerst praktische Duschtüren. Sie lassen sich einfach beiseite klappen, wenn sie nicht benötigt werden. Zum Beispiel in schmalen Schlauchbädern, wenn die Dusche als Laufweg genutzt werden muss. Oder aber einfach deshalb, weil das Badezimmer ohne sichtbare Duschkabine luftiger wirkt.

4. Glasart

Grob lässt sich bei Duschkabinen zwischen Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Kunstglas unterscheiden. Bei ESG handelt es sich um sogenannte Echtglas- oder Ganzglas-Duschen. Es ist in klarer, strukturierter oder mattierter Ausführung erhältlich. Kunststoff-Duschkabinen besitzen in der Regel immer eine Struktur.